Lies doch ein bisschen.
  Startseite
  Über...
  Gästebuch
  Abonnieren

http://myblog.de/ms.nobody

Gratis bloggen bei
myblog.de





5:39 PM

Was ist so schrecklich daran, wenn ein Mensch einen anderen Weg geht, als der Rest? Ist diese Gesellschaft wirklich noch so primitiv, dass sie solch eine Angst vor neuem hat? Niemand will aus seiner Komfortzone heraus, niemand bricht aus. Wieso lebt niemand? Die Gehirnwäsche der Medien, Eltern und allen anderen hat unser Denken in einen kleinen Raum gezwängt, in der es sich einfach nicht weiter entwickeln kann. Was ist denn "Leben"? Jeder hat sein Ziel, jeder denkt, "wenn ich DAS erreicht habe, lebe ich". Aber hey, was passiert, wenn ihr eure großen Ziele erreicht habt? Ihr sitzt am Abend zu Haus und überlegt euch ein neues, denn sonst würdet ihr stehen bleiben, also kurz gesagt, nicht leben. Leute, macht die Augen auf! Ihr lebt schon auf dem Weg zum Leben! Also bitte, brecht aus. Bitte. Helft verlorenen Menschen, die einfach nirgends reinpassen, einen eigenen Weg zu finden, der eben anders ist.Als ich damals die Schule abgebrochen habe, ging das Gerücht herum, dass ich einfach nicht früh aufstehen wolle. wtf? Ich mache bestimmt elf Jahre Schule um sie zwei Wochen vor meinem Abschluss hinzuschmeißen. Gott, das ist so traurig. Ich habe abgebrochen, weil ich in eine Klinik gekommen bin. Ich konnte nichtmehr aus meiner Wohnung heraus, mich haben diese unechten Gesichter angeekelt, die Welt hat mich bei jedem Schritt, den ich draußen gemacht habe, ein Stück mehr zerfressen. Ich kann es nicht anders beschreiben, das was ich hier versuche zu erklären, kennen nicht alle Menschen. Ist da irgendjemand, der einen Weg geht, von dem ihm jeder abrät? Irgendeiner, der mich versteht?
2.1.17 23:39
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Wubbek (3.1.17 04:52)
Wenn ich das so lese ,habe ich nach gesellschaftlicher Norm eigentlich NIX erreicht.UND DAS IST GUT SO!!!Viele kennen mich,übersehen mich :na und;habe aufgegeben mir darüber Gedanken zu machen.Privat habe ich nach meinen Prioritäten gelebt,mit meinem psychischen Problemen werde ich nie klar kommen,was soll`s.Bin jetzt 60 Jahre alt und sage dir:``Beobachte nicht so deine Mitmenschen,im Prinzip bist du denen sowieso egal!Lebe dein Leben,wenn es auch schwer fällt.Jahrzehnte später war DEIN Leben irgentwie doch schön,weil halt anders,normkontrovers kann man als individuell ansehen!


(3.1.17 06:04)
Wow, mich berühren deine Worte gerade. Danke. Ich merke mir deine Worte!

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung