Lies doch ein bisschen.
  Startseite
  Über...
  Gästebuch
  Abonnieren

http://myblog.de/ms.nobody

Gratis bloggen bei
myblog.de





5:13 PM

Ich verbrachte die letzte Woche in einer Kommune, dort kiffte und lungerte ich den ganzen Tag herum. Mir geht es seit dem anders. Es ist eigenartig, solch intime Gefühle mit der ganzen Welt zu teilen. Aber ich bezweifle, dass irgendjemand meinen Blog finden wird, geschweige denn jemand, der mich kennt. Eigentlich liebe ich das Kiffen. Ich liebe den Geschmack, den Moment in dem dir einer deiner Leute den Joint reicht, das Gefühl des high seins. Doch die Zeit dort, hat mich glaube ich verblödet. Und ich rede NIE auf diese Art über Gras. Ich liebe Gras. Nun ja, ich weiß nicht wie ich über meine Erlebnisse berichten soll ohne wie eine komplett Assoziale dazustehen, aber vielleicht bin ich auch einfach jung? Vielleicht erlebt jeder das ein oder andere für das er sich irgendwann schämt?Ich muss erwähnen, dass ich kein Selbstvertrauen habe. Ich schaffe es zwar, die Leute glauben zu lassen ich wäre Selbstsicher, stark, aber nein. Das ist nicht so. Ich habe nur lernen müssen, wie es ist, zu spielen, denn so schützt man sich. Immer die, die am lautesten Lacht. Die, die immer zu aufgedreht ist. Die, die auf Fremde vielleicht wie eine Angeberin wirkt. Es stimmt, ich gebe gern an. Ich gebe mit vielem an, selbst mit Dingen auf die man nicht stolz zu sein braucht. Ich denke, als mein Psychologe gemeint hat dass ich gut im manipulieren bin, hat er das gemeint. Dinge mit Worten auf den Weg lenken, auf dem ich sie sehen will. Je unsicherer ich werde, desto mehr rede ich. Irgendwie traurig, so ein Muster, aus dem man einfach nicht herauskommt, oder? Mich macht das traurig.Ich schlief mit einem der Jungs. Es war zu erwarten, er bot mir schon Wochen bevor ich zu Besuch kam an, in seinem Bett zu schlafen. Ich hatte mir vorgenommen, keinen Sex mit ihm zu haben. Vor allem weil ich einen Freund habe! Das ist der Haken... An dem Tag, an dem ich zur Kommune gefahren wurde, von einem meiner Freunde hier in Amerika, hatte Mr. Wrong (so nenne ich ihn jetzt hier), Schluss mit mir gemacht. Er lebt in Deutschland und wir waren ein Jahr hier bevor ich geflogen bin, als kleine Hintergrundinformation.Ich hasse es, das sagen zu müssen. Aber ich liebe Sex. Und ich habe kein Selbstvertrauen. Das bedeutet, dass wenn ein Mann Sex mit mir haben will, kann ich so gut wie nie nein sagen. Die Situation gab es schon oft! Ich habe nur drei Mal nachgegeben... Wieso? Wieso betrüge ich den Menschen, den ich so sehr liebe? Darauf kommen wir später zurück. Mr. Wrong und ich streiten sehr viel. Er vertraut mir nicht (wieso nur?). Und da ich weiß, dass man mir nicht vertrauen kann, vertraue ich ihm auch nicht. Aber ich glaube, das spielt sich eher auf unbewusster Ebene ab. Also, jedenfalls versucht die altbekannte Eifersucht jedes Mal aufs neue, einen Keil zwischen uns zu setzen. Oh, und das Gras auch. Nicht nur das Gras, alles. Sagen wir es so, als er und ich uns kennengelernt haben, war ich noch eine Jungfrau und wusste so oder so nichts vom Leben. Er holte mich aus der Szene raus in der ich damals gesteckt habe, und ich weiß immernoch nicht ob ich ihm dankbar dafür sein soll.Muss los, schreibe bei Zeit weiter.
1.1.17 23:24
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung